How to Padlet
22. März 2019
Ende der Sichtungsphase
7. Juni 2019

Vernetzungstreffen der Medientutor*innen 2019

Auch in diesem Schuljahr sind wieder Medientutor*innen im Einsatz. Am 18. Februar 2019 hatten diese die Möglichkeit sich im Medienzentrum München zu vernetzen. Waren es im letzten Jahr noch drei Modellschulen, die Medientutoren-AGs durchführten, gingen zum Schuljahr 2018/2019 sechs Schulen an den Start. So trafen sich an diesem Tag Medientutor*innen der Leonhard-Wagner-Realschule Schwabmünchen, der Walter-Mohr-Realschule Traunreut, der Realschule Königsbrunn, der Mittelschule an der Schleißheimer Straße München, der Mittelschule Neunburg vorm Wald und des Justus-von-Liebig- Gymnasiums Neusäß.

Nach kurzer Begrüßung und einem Kennenlernen, gaben die einzelnen Medientutor*innen-Gruppen in Form eines Pitches Einblicke in ihre Erfahrungen und stellten Tools und/oder Ergebnisse vor. Im Anschluss stand das Treffen ganz im Zeichen der Produktion innovativer Image-Clips, um Außenstehenden so multimedial wie möglich die Arbeit der Medientutor*innen vorzustellen. Dabei waren dem kreativen Arbeiten keine Grenzen gesetzt. Im gesamten Medienzentrum verteilt, gab es Stationen, an denen die Medientutor*innen diverse mediale Tools nutzen und kennenlernen konnten.

Es standen zwei Greenscreen-Leinwände zur Verfügung, vor denen das Interview mit Hilfe einer Green-Screen-App „live“ möglich wurde. Mit einem Erklärvideo-Tool wie MySimpleShow oder Explain Everything konnten die Medientutor*innen ihre eigenen kurzen Erklärvideos erstellen, um anschaulich darzustellen, was beispielsweise ihre Aufgaben im Schulalltag sind. Auch die Fotofilter beliebter Programme wie Instagram oder Snapchat wurden genutzt, um den Imageclip optisch zu veredeln. Die aufgebauten Trickboxen ermöglichten in Kombination mit einer App wie Stop Motion Studio oder iStopMotion die Erstellung eines Stopptrick-Films im „Daumenkino-Look“, der Abwechslung in den fertigen Clip brachte. Mit Musik-Apps wie Launchpad oder GarageBand konnte Musik erstellt werden, welche die Clips zudem mit kreativen und innovativen Hintergrundsounds bereicherte.

Am Ende entstanden so sechs unterschiedliche Videos, die tolle Beispiele zeigen, wozu Schüler*innen im Stande sind, wenn sie die Möglichkeit haben, sich spielend und kreativ mit Medien auseinanderzusetzen. Darüber hinaus sind diese Videos natürlich auch tolle Werbung für die Medientutor*innen an der eigenen Schule. Nicht nur aufgrund der tollen Videos, sondern auch wegen der lockeren, kreativen und freundlichen Atmosphäre, in der die Medientutor*innen der verschiedenen Schulen zusammenarbeiteten, ist auch dieses Vernetzungstreffen ein voller Erfolg gewesen.

JFF
JFF