Lesen Sie, was die beste Medizin gegen ED ist cialis super active vs cialis professional und kaufen Sie die beste Medizin online.

Impulse für das Schulleben

„Eine Mischung finden aus Grundlagen beibringen und viel selbst machen lassen.“ (Zitat einer betreuenden Lehrkraft von Medientutor*innen)

Medientutor*innen als feste Ansprechpersonen für die 5. Klassen

„Ich muss jetzt erstmal mein eigenes Spielverhalten überdenken, bevor ich im neuen Schuljahr den 5. Klässlern erkläre, was richtig bei der Smartphone-Nutzung ist.“ (neuer Medientutor)

An der Via-Claudia-Realschule Königsbrunn entschlossen sich die Medientutor*innen feste Ansprechpersonen für die 5. Klassen rund um das Thema Smartphone und Medien zu sein. Auf Basis einer Umfrage zur Handynutzung erarbeiteten sie gemeinsam mit den jungen Schüler*innen Chatregeln für den Klassenchat. Im weiteren Verlauf des Schuljahres gingen sie auch noch auf weitere Themen in diesem Zusammenhang ein wie Suchtverhalten und Urheberrecht. Auch die Medientutor*innen des Justus-von-Liebig-Gymnasiums Neusäß erarbeiteten mit den Schüler*innen der 5. Klassen Regeln für den Klassenchat und sind für sie ansprechbar. Darüber hinaus wurden sie auch in vereinzelten Fällen von Online-Mobbing als Ansprechpersonen wahrgenommen und zu Rate gezogen, um für das Thema zu sensibilisieren.


 

Ein Thema auf Englisch aufbereiten

Im Rahmen eines Erasmus-Projekts waren die Medientutor*innen der Walter-Mohr-Realschule Traunreut beim Besuch der Gastschüler*innen mit ihrem Wissen gefragt. Für die ca. 20 Schüler*innen aus Rumänien, der Türkei und Nordmazedonien bereiteten sie interaktive Workshops auf Englisch vor. Dabei lagen die Schwerpunkte auf der Entstehung von Fake News, der Erstellung von sicheren Passwörtern und worauf man auf Social-Media-Plattformen in Bezug auf Selbstdarstellung achten kann.


 

Aufbau eines Unterstützungsnetzwerks

Mit Blick auf Unterstützung von Lehrkräften im Umgang mit der Technik im Klassenzimmer, bauten sich die Medientutor*innen des Justus-von-Liebig-Gymnasiums Neusäß ein Unterstützungsnetzwerk auf. Dazu führten sie eine Qualifizierung der Energie- und Medienbeauftragten durch, von denen es je zwei Personen in jeder Klasse gibt. Diese sind nun mit verantwortlich darauf zu achten, dass die Medienausstattung in den Klassenzimmern auch funktioniert oder bei Problemen schnell eine Lösung durch die Schüler*innen gefunden werden kann und ggf. die systembetreuende Lehrkraft zu informieren.


 

Mitwirkung bei schulinterner Lehrkräfte-Fortbildung

Die Medientutor*innen der Walter-Mohr-Realschule Traunreut wirkten bei der Gestaltung eines pädagogischen Nachmittags mit. Dabei gaben sie u. a. praktische Workshops. Da iPads neu an der Schule eingeführt wurden, gaben die Medientutor*innen eine Einführung zum Umgang mit iPads. In einem anderen Workshop stellten sie Social-Media-Plattformen, die bei Jugendlichen beliebt sind, vor, wie TikTok und Snapchat.

Auch an der Mittelschule Neunburg vorm Wald gaben die Medientutor*innen ihr Wissen an ihre Lehrkräfte weiter. Dabei führten sie ihre Unterrichtseinheiten zu Themen wie Copyright und CC-Lizenzen mit ihnen durch. Darüber hinaus stellten sie verschiedenste Apps vor und gaben eine Einführung, wie sie im Unterricht von Lehrkräften angefragt werden können.


 

Ein Buchungssystem für die Arbeit der Medientutor*innen während des Schulalltags

An der Mittelschule Neunburg vorm Wald können die Medientutor*innen von den Lehrkräften für den Unterricht "gebucht" werden. Zu Schuljahresbeginn geben die Medientutor*innen Stunden an, bei denen sie auch mal fehlen könnten, woraus sich ein Einteilungsplan ergibt. Dieser ist für alle Lehrkräfte im Lehrerzimmer einsehbar. In Teams von zwei bis drei Personen haben sich die Medientutor*innen auf ein Thema, wie Urheberrecht, CC-Lizenzen oder Herausforderungen in sozialen Netzwerken, spezialisiert und arbeiten dazu mit den Schüler*innen, z. B. der 5. Und 6. Jahrgangsstufe. Jeder „Einsatz“ der Medientutor*innen wird ihnen durch die jeweilige Lehrkraft bestätigt und darüber hinaus anhand eines Formulars Feedback gegeben.


 

Informationsveranstaltung für Eltern

Auch bei einem Informationstag für die Eltern der zukünftigen 5. Klassen, können Medientutor*innen aktiv werden. An der Mittelschule Neunburg vorm Wald gibt es iPad-Klassen. Zu diesem Anlass gaben die Medientutor*innen den Eltern eine Einführung in die iPads und zeigten, welche Apps im Unterricht genutzt werden und präsentierten ihre Ergebnisse, wie kompakte Erklärvideos oder interaktive Geschichten.

In der Walter-Mohr-Realschule Traunreut stellten die Medientutor*innen beispielsweise sich selbst, ihre eigenen Beweggründe an dem Projekt teilzunehmen, mit welchen Themen sie sich befassen und die Ziele von Medientutoren an der Schule vor. So konnten die Medientutor*innen bereits bei den Jüngsten auf das Projekt aufmerksam machen.